Spielbericht der Herren 50 1 zum 1 Medenspiel

Hallo Tennisfreunde,

hier der Spielbericht der Herren 50 1 zum 1 Medenspiel

Herren 50, Bezirksklasse C, Gruppe C

1.Spiel Herren 50 1 gegen TC 69 Willich-Anrath e.V. : gewonnen

Erfolgreicher Saisonstart der 1. Herren 50

Mit einem 7:2 Heimerfolg gegen die 1. Mannschaft des TC Willich-Anrath sind unsere 1. Herren 50 am 07.05.2017 gut in die neue Saison gestartet.

Im Einzel begann das Team in der Besetzung Kramp, Pfeiffer, Avetisyan, Dr. Bauer, Trettin und Mertens, die sich zuvor mit einem ordentlichen Satz Coffein ob der unchristlichen Spielbeginnzeit um 09:00 sonntagsmorgen erst einmal stärkten.

Nach den Einzeln stand es bereits 4:2, lediglich im 1. und im 6. Einzel mussten sich Kalle und Rolf nach schweren Kampf und engen Ballwechseln jeweils im Champions-Tiebreak 5:10 bzw. 7:10 geschlagen geben. Das Einzel der No’s 1 war durch ein technisch solch herausragendes Spiel beider Spieler geprägt, welches man in dieser Klasse selten zu sehen bekommt. Chapeau den beiden Kämpfern, das hat Laune gemacht

Die anderen Einzel wurden souverän jeweils in zwei Sätzen durch den TCR gewonnen, wobei sich Armin im 2. Satz eine „Ruhepause“ gönnte und nach 6:0 im ersten und 2:6 im zweiten Satz, dann nach 9:0 im Champions-Tiebreak diesen mit 10:1 abschloss.

Zum Doppel wurde das „Lazarett“ in Form von Markus Müsers und Helmut Rieger engagiert, damit diese im 1. Doppel die Besten der Anrather in Schach halten und die Doppel 2 und 3 mit Kalle/Armin und Oliver/Roger Kempkes den zum Sieg nötigen 5. Punkt holen.

Den Siegpunkt machte das 3. Doppel schnell und souverän mit 6:3, 6:1 klar, das 2. Doppel führte schnell 6:3, 5:1 ließ dann aber doch noch die Anrather herankommen und musste daher in den Champions-Tiebreak, der dann mühsam mit 10:8 gewonnen wurde.

Die Überraschung zeigt sich dann in unserem, trotz der erheblich einschränkenden Verletzungen, mit Leidenschaft und Können kämpfenden Jungs des 1. Doppel. Nach vielen hochklassigen und nicht selten langen Ballwechseln holte unsere Heroen den 1. Satz mit 6:4 und kämpften sich im 2. Satz nach 3:5 noch in den kleinen Tiebreak, der dann aber glatt abgegeben werden musste…….. klugerweise, um genügend neue Kräfte für den entscheidenden folgenden Champions-Tiebreak sammeln zu können, der dann überragend mit 10:3 unter großem Jubel gewonnen wurde.

Insgesamt ein toller und langer Medenspieltag mit einem verdient errungenen 7:2 Erfolg, welcher dann natürlich in der von unserer Truppe bekannten Art und Weise ausgiebigst begossen wurde.

Bravo Jungs, so kann es weiter gehen

Add Comment

Kommentar verfassen