Spielbericht der Herren 50 1 zum 4.Medenspiel

Hallo Tennisfreunde,

hier der Spielbericht der Herren 50 1 zum 4.Medenspiel❗️❗️❗️

Herren 50 1, Bezirksklasse C, Gruppe C

4.Spiel Herren 50 1 gegen Korschenbroicher TC e.V. 2. 5️⃣:4️⃣ gewonnen❗️❗️❗️

4.Saisonspiel der 1. Herren 50 ….. 4. Sieg❗️

Am 27.05.2017 bestritten wir unser
4. Saisonspiel bei unseren langjährigen Freunden im Korschenbroicher TC
und konnten letztlich hochemotional einen zwischendurch ab und an nicht mehr erwarteten 5 : 4 Auswärtserfolg erzielen.

Trotz erheblichen verletzungs-  und auch andersbedingten Ausfällen ging es recht sorgenfrei bei wahnwitzigen Temperaturen mit dauerknallendem Stern los,
als unsere No. 2 Vahe super abgeklärt, technisch versiert und souverän seinen um 2 LK-Klassen höher eingestuften Spielpartner mit 6:0 und 6:1 deklassierte❗️

Armin als No. 4 stahl routiniert und in langbewährter Weise seinem Gegner die Nerven und setzte sich eindeutig und ungefährdet mit 6:2 und 6:4 durch.

Der Korschenbroicher Captain hatte mich vor dem Spiel gebeten, in der ersten Einzelrunde die 6 mit der 5 zu tauschen, da die dortige 6 aus beruflichen Gründen erst etwas später erscheinen konnte.
Dies habe ich natürlich gerne „erlaubt“, nichtwissend, dass die No. 1 des KTC auch erst gegen 14:15 Uhr erscheinen wollte. Also musste Rolf, unsere heutige No. 5, schon in der ersten Runde ´ran und sich leider der extremen Hitze und der Schlag- und Lauffertigkeit seines erheblich jüngeren Partners deutlich geschlagen geben………….ohne nicht schon dort leichte Revanchegelüste für später zu erahnen.

Es stand 2:1 nach der ersten Runde für uns………..und keiner ahnte, welche Kapriolen wir noch durchlaufen mussten ……
Die zweite Einzelrunde bestritten Frank als No.1, Helmut als No.3 und Roger als die No.6.

Frank spielte eigentlich gut und kämpfte stark, war aber letzlich seinem Gegner unterlegen, wobei das Ergebnis die oft sehr knappen und langen Spiele nicht reel wiedergibt.
Helmut erneut mit seinen Verletzungen kämpfend zeigte ein starkes Spiel, konnte jedoch gegen einen wirklich technisch sehr gut ausgebildeten und spielenden Gegner nicht gewinnen und musste sich bis zuletzt nicht aufgebend mit 4:6 und 2:6 geschlagen geben.
Roger kämpfte schon während der ersten Runde als Zuschauer mit dem Kreislauf und musste dem in seinem Einzel schon nach dem ersten Satz derart Tribut zollen, dass er zu Beginn des 2. Satzes vollständig ausgelaugt aufgab und gleichzeitig für die Doppel die rote Karte signalisierte.

Damit stand es nach den Einzeln 2:4 und nur noch ein eingespieltes Doppel Helmut/Markus standen uns zur Verfügung, nachdem Kalle in Thailand entschuldigt fehlte, Olli entschuldigt sich in Rheinland-Pfalz aufhielt und Roger eben für das Doppel ausfiel.

Nachdenkliche Gesichter, grübel grübel grübel

Weiter grübel, grübel ….. und die Lösung:
Wäre ja nicht das erste Mal…………wir gewinnen mit den noch spielfähigen anwesenden Jungs eben alle 3 Doppel…..und sagten dies unseren Freunden auch, die nur milde lächelnd sich locker zu den Doppeln versammelten.

Ratz fatz ging das dann……. von Zutodebetrübt zu Himmelhochjauchzend:
Helmut und Markus im 2er Doppel machten kurzen Prozess und gewannen ungefährdet schnell und für die anderen Doppeln richtungsanzeigend den ersten Satz 6:2 und ließen den 2. mit 6:4 folgen.

Nur noch 3 : 4 ❗️
Das 3er Doppel mit Armin und Rolf ließen sich nicht lange bitten und einem zunächst schwer erkämpften 6:4 im 1. Satz ein lockeres 6: 2 im 2. Satz folgen.

Rolf hatte seine „Rache“ gegen seinen Einzelpartner, der im Doppel nicht mehr an diese Leistungen anschliessen konnte……..
und wir hatten ein 4 : 4 ❗️❗️

Das 1er Doppel mit Frank/Vahe mussten im ersten Satz schwer aber gekonnt kämpfen und entschieden diesen im Tiebreak für sich. Als die Siege im 2. und 3. Doppel unseren Beiden gewahr wurde, stand es 3:2 im 2. Satz. Euphorisch legten die Jungs noch einen Gang zu und machten den Sack in ihrem Doppel und im Gesamtmatch mit 6:2 zu.

5 : 4 ❗️❗️❗️nach 2:4 …….der Jubel war grenzenlos ….

……..und Gott sei Dank die Saisonchance sowie die Tabellenführung gewahrt ❗️

Die Glückwünsche gingen gleich aus Thailand und Rheinland-Pfalz ein und die gesendete Dankesrunde haben wir gerne angenommen und mit unseren Korschenbroicher Freunden gleich einverleibt.

Den Abend haben wir dann noch in netter Runde bei leckerem Essen sowie Helene und BVB ausklingen lassen.

Jetzt wollen wir zunächst über Pfingsten das freie Wochenende genießen und dann am 1️⃣1️⃣.0️⃣6️⃣.1️⃣7️⃣ nachmittags beim SG Kaarst das wohl mitvorentscheidende Spiel gegen die ebenfalls bislang unbesiegten Wettbewerbsmitstreiter angehen. 

Über vielzählige Unterstützung würden wir uns freuen …………..❗️❗️❗️❗️

Super Jungs………..weiter so 

 

     

Add Comment

Kommentar verfassen