Aussenplätze werden am 8. Mai geöffnet

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des TC Rheindahlen,

 

nun ist es tatsächlich soweit, das Tennisspielen im Freien unter Einhaltung strenger Regeln ist wieder erlaubt. Auf diese frohe Botschaft haben wir lange gewartet.

 

Die Tennisplätze im TC Rheindahlen öffnen wieder am Freitag, dem 8. Mai ab 14 Uhr.

 

Folgende Verhaltensregeln sind dabei strengstens zu beachten!

 

  • Das Allerwichtigste ist die Einhaltung der Grundregel von 1,5m Abstand und zwar immer und zu jeder Zeit, also auch beim Betreten und Verlassen des Platzes, beim Seitenwechsel und in den Pausen sowie auf der gesamten Platzanlage.
  • Regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren der Hände
  • Es darf bis auf weiteres nur Einzel gespielt werden. Die Sitzbänke müssen ebenfalls mit genügend Abstand aufgestellt werden.
  • Zuschauer sind nicht erlaubt (Ausnahme ein Elternteil bei Kindern unter 12 Jahren).
  • Die Nutzung der Toilettenanlagen richtet sich nach der jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmung. Desinfektionsmittel werden zur Verfügung gestellt. Es sind ausschließlich Einweg-Papierhandtücher zu verwenden. 
  • Die Umkleidekabinen und die Duschen bleiben bis auf weiteres geschlossen. Es muss also zuhause geduscht werden.

 

Tennisschule von Stacy Abro :

…nimmt den Trainingsbetrieb ab Freitag, dem 08. Mai ebenfalls wieder auf. Sie unterliegt auch den obigen Verhaltensregeln, kann jedoch ggfs. zusätzliche oder detailliertere Anordnungen treffen, solange sie nicht den Verordnungen der Behörden widersprechen.

 

Verfügbarkeit der Plätze:

Die Plätze 1 bis 4, sowie 7 bis 10 stehen ab Freitag zur Verfügung.

Unserer Tennisschule Abro steht grundsätzlich Platz 5 und Werner Grandt bei Bedarf Platz 6 als bevorrechtigter Trainerplatz zur Verfügung.

Für das Mannschaftstraining gilt bis auf Weiteres ebenfalls die Regelung, dass nur Einzel gespielt werden darf. Die Planung des Trainingsbetriebes sowie die Einhaltung der bestehenden Regeln obliegen den jeweiligen Mannschaftsführern. An diesen Tagen ist während der offiziellen Trainingszeiten für Spieler bzw. Spielerinnen der Mannschaften das Spielen nur auf den zugewiesenen Trainingsplätzen erlaubt.

Wir rechnen an den Wochentagen von 17 bis 21 Uhr und den Wochenenden von 10 bis 16 Uhr aktuell damit, dass nicht alle Mitglieder freie Plätze vorfinden werden. Daher bitten wir darum, diese Zeiten möglichst zu umgehen und sich den Wartenden gegenüber kooperativ zu verhalten. Zu dieser Zeit können nur aktive Mitglieder des TCR (und keine Gäste) auf unserer Anlage spielen.

Die max. Spielzeit für Einzel beträgt 60 min. incl. Platzpflege vor und nach dem Spiel. Die Mitglieder stecken hierzu bitte Ihre Schilder auf die Magnettafel – frühestens 1 Stunde vor Spielbeginn. Aus organisatorischen Gründen ist der Spielbeginn nur zu jeder vollen Stunde möglich.

Hinweis: Diese Regel gilt auch grundsätzlich außerhalb der Corona-Zeiten. Selbstverständlich ist auch eine Verlängerung des Spieles möglich, soweit klar erkennbar ist, dass keine Ablösung nach der vollen Stunde erfolgt.

 

Platzpflege:

Da die Plätze bislang noch nicht bespielt wurden, sind diese zur Zeit sehr empfindlich und müssen besonders gepflegt werden. Achtet bitte darauf, dass ihr folgende Punkte ausnahmslos umsetzt:

  • Vor- und nach dem Spielen den Platz wässern
  • Nach Spielende den gesamten Platz in Kreisform abziehen (nicht nur die bespielte Fläche, sondern bis an alle Ränder)
  • Netze in den entsprechenden Halterungen aufhängen (und nicht auf dem Platz liegen lassen)

 

Gastronomie:

Hierzu erfolgt in den kommenden Tagen eine separate Information.

 

Abschließen möchte ich unsere Ausführungen mit ein paar mahnenden Worten:  

Wir freuen uns nun alle darauf, dass wir endlich wieder Tennis spielen können. Damit verbunden ist jedoch ein vorbildliches Verhalten jedes Einzelnen, um der Gemeinschaft nicht wieder diese Möglichkeiten zu nehmen. Daher werden wir das Fehlverhalten einzelner nicht akzeptieren. Der Vorstand hat daher Gabi Hiebl als Corona-Beauftragte des TCR eingesetzt. Sie ist für die Überwachung aller Verhaltensregeln im Umgang mit dem Corona-Virus im TCR zuständig und somit auch weisungsbefugt, wenn es um die Einhaltung dieser Regeln geht. Das Gleiche gilt für ihren Stellvertreter Stacy Abro.

 

Achtung:

Alle obigen Anordnungen entsprechen dem aktuellen Kenntnisstand und können jederzeit den behördlichen Vorgaben angepasst werden.

 

Viel Spass!